Fahrtbier.de

Vorsicht – Fahrzeug schenkt aus!

back to hell

| 3 Kommentare

Udo und El-Lüko haben es getan.

M. aus O. rief, und so wurde der VW-Bus gesattelt und es ging im tiefsten Dezember nach Bayern. Erst Udos Dachzelt aus der E-Bucht in Regensburg abgeholt und dann den neuen Hellboy auf den Hänger gezurrt. Wahnsinnsauto und ein total netter Mensch, der ihn uns überlassen hat. Von hier noch mal tausend Dank und schöne Grüsse aus dem Norden. Fahrtbier gabs auch,und die Nacht auf dem Campingplatz im Bus ohne Heizung war aufgrund des umgebauten Navis wie Kino in Früher. Bier, Wein, Kippen und es gab „Fluchtpunkt San Francisco“. Die Rückfahrt verging durch diverse Livemitschnitte verschiedenster Künstler „on the GPS“, wie im Fluge.

So, jetzt gibts einiges zu tun, und die ersten Teile sind bestellt. Vorgabe wie beim alten Hellboy: Wenig Geld ausgeben, viel im Original behalten. Der vom französischem „Schrauber um die Ecke“ eingegossene Beton ist schon fast entfernt und viele zu ersetzende Teile ausgebaut. Die Tür hinten rechts (der Vorbesitzer gab uns liebenswürdigerweise eine gut erhaltene Ersatztür mit), ist getauscht. Wobei diese ein bisschen modifiziert werden musste, weil es wohl eine Tür aus einem D3A war. Schliesst perfekt und sieht super aus. Eigentlich wollen wir den jetzigen Lack erhalten, aber wegen der vielen Schweissarbeiten, könnte es sein, dass der Kleine einen neuen Anstrich braucht. Ich hörte in der Halle jemanden „Matt-Schwarz“ sagen. We will see.

Also: Montag erst mal Platz in der Halle (es gibt eine neue) machen, und dann geht es ans Grobe.

Rock and roll will never die!

3 Kommentare

  1. Sehr? Schön!
    Eine Trauerlackierung in Hammerschlagmattschwarz wäre in Gedenken an Super-Heldboy vielleicht angesagt – aber mich erinnert das saftige Grün dieser Seite eher an einen viel menschlicheren Superhelden.
    An einen Helden, der genauso alt ist wie der blaue Neuzugang im Fahrtbier.
    An die Coolness schlechthin:
    – Nick Knatterton!!!
    Also: Lindgrün mit feinem Streifenkaro. 😐

  2. Ein großes Danke nach Franken!!!!!!!!!!!!!!!! Bin gespannt, wann es die Knattertüte auf die Straße schafft – hell yeah.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.