Fahrtbier.de

Vorsicht – Fahrzeug schenkt aus!

Drei mal mit alles, bidde!

| 1 Kommentar

Gestern gab´s das volle Programm. El Lükos 400er Four bekam am Mittwoch die notwendigen Stempel aufs Nummerschild (der Fahrtbier-Tradition entsprechend mit LP als Buchstabenkombi) und musste/wollte/sollte auf die Straße. Der Feiertag (irgendwas christliches in Kombination mit betrunkenen Männern) war uns Anlaß genug, einen Teil der Zweiradflotte zu bewegen. Nummernschild ran, Kiste an, ab zur Tanke und dann ging´s in Herzogtum. Kaffeepause in Ratzeburg, wo wir das Durchschnittsalter der Mopeds auf dem Parkplatz nach oben korrigierten. Anschließend noch die blühenden Rapsfelder bestaunt – man hat als Holsteiner halt seine Verpflichtungen.

Damit war der Pflichtteil erfüllt und wir konnten uns der Kür widmen: Ab zu Werner Wasserbier. Dieses Kleinod der Beständigkeit hatte uns mal wieder völlig eingenommen und mit dem von alters her gebrachten Ritual der Erdapfelspseisung wurde unser Udo bei Werner am Tresen eingeführt. Zurück zur Fahrtbiergarage, Mopeds weggestapelt und den 604 aktiviert. Mit einem Fahrtbier gings über die Bahn nach Hause. Letzte Erkenntnis des Tages: Der 604 zieht erst ab 140 km/h richtig.

Ein besonderer Gruß an dieser Stelle an den Vorbesitzer der Honda, Uwes alter Freund Steve:
Dein Moped ist in guten Händen und wird uns noch lange begleiten!

Ein Kommentar

  1. fruet mich das ihr einen tollen tag hattet,sei euch gegönnt.ich selbst durfte ein klein wenig arbeiten,daher der neid.aber genug davon,auf dem oberen linken foto ist deutlich zu erkennen das das knäckebrot zum abstellen von kaffeebechern benutzt (missbraucht) wird,in diesem fall ein grüner.udo,darüber wird zu reden sein!!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.