Fahrtbier.de

Vorsicht – Fahrzeug schenkt aus!

18. März 2011
von Uwe
Keine Kommentare

schon wieder ne Hochzeit

Da kamen am Mittwoch nach Feierabend die Jungs vorbei. Ole und Fabian mit bester Laune. Thanx. Und, was soll ich sagen, der Lancia Motor sitzt wieder da, wo er hingehört. Hat sogar ganz gut geflutscht. Und hat vor allen Dingen extrem Spass gemacht. Logisch, gabs auch ein paar Bierchen. Traumhaft.
Auch an der Gt 380 wurde ein bisschen geschraubt. Neue Zündspulen und Embleme am Tank befestigt. Sobald die Benzinhahndichtungen da sind, gehts auf Probefahrt.
Beim Lancia müssen noch Flüssigkeiten rein, und der Ventildeckel getauscht werden, bevor es ernst wird.

15. März 2011
von Uwe
Keine Kommentare

Gemisch

So, ich war in HH und habe einen Schwimmer für Hellboys Vergaser besorgt, natürlich nicht original, sondern aus einem anderen Modell.
Musste den Schwimmer ein bisschen umbauen.
Der alte war tatsächlich voller Benzin und ging beim Erwärmen hoch.
Nach der Änderung lief Hellboy wieder.
Aber eben nicht richtig, da ich mit dem neuen Schwimmer nicht das richtige Niveau erreichen konnte. Ewig viel Arbeit. Immer wieder den Vergaser öffnen, verstellen, zusammenbauen und wieder ausprobieren. Irgendwann hatte ich die Schnauze voll und habe, bevor ich Feierabend gemacht habe, schnell den Ölstand kontrolliert. Und da waren doch auf einmal 1,5 Liter über Maximalniveau in der Ölwanne. Allerdings roch der Kram nach Sprit.
Also ist da ja wohl im Laufe der Zeit einiges an nichtverbranntem Benzin ins Öl geraten. Also am nächsten Tag Öl und Filter gewechselt und Hellboy auf einen Normalen Vergaser aus einem 403 umgebaut. Hat einen Tag gedauert und funktioniert einwandfrei. Gab natürlich noch einiges Anderes in der Garage, aber davon ein anderes mal. Die 6 Liter werde ich jetzt erst mal in der Yamaha verblasen.

20. Februar 2011
von Uwe
2 Kommentare

Zwei Jahre schon um.

Schon wieder zwei Jahre um und Hellboy muss Mittwoch ne neue Plakette haben. Habe so ein paar Sächelchen repariert und gesäubert und vor allen Dingen den Vergaser noch mal zerlegt. Neue Dichtungen geschnitten und eingestellt. Lief auch erst absolut gut. Und hat vor allen Dingen zum ersten mal richtig Gas angenommen.
Dann abkühlen lassen und die Motorhaube montiert, und jetzt läuft er wieder genau so beschissen wie vorher. Why, why, why?
Montag noch mal.
Hupe ausgebaut, weils ja der TüV nicht so gerne sieht, dass in der Patenmelodie gehupt wird.
Manni kommt mit grossen Schritten bei seinem Volvo weiter.
Erst wurde der Kopf gebadet und nun ist er auch schon plan gefräßt.
Selbstverständlich wird alles poliert und ordentlich gereinigt. Sieht gut aus.

Udos BMW macht auch Fortschritte. Elektrik scheint so gut wie fertig zu sein und die verschiedensten Tankformen werden schon ausprobiert. Wird auch Zeit, denn es soll ja bald wärmer werden und dann gehts ab zur Eisdiele. Also weitermachen und wir sehen uns Montag.

5. Februar 2011
von Uwe
2 Kommentare

Oldtimermesse Bremen 2011

So, das ham wa auch. Mal wieder Bremen, und es war nicht viel Neues zu sehen. Viele Fahrzeuge schon zum zweiten oder dritten mal dabei, was für die Teile einiger Verkäufer auch galt. Trotzdem war es ein netter Freitag. Viele Auto-Angebote auf dem Parkdeck, wobei Mercedes und Porsche leider wieder in Überzahl zu haben waren. Auch Fahrtbier-Bekannte wie Herr B. aus J. liefen uns über den Weg und die Stimmung war gut. Leider passte der Maserati Mistral nicht auf unseren Trailer und so musste ich auch die Rückfahrt dort bestreiten. Der schwarze staubige Wagen auf dem Foto ist übrigens eine Lancia Aurelia-Limosine unrestauriert. Der Staub trug Zeichen aus allen Jahrzehnten. Klar haben wir auch ein bisschen eingekauft und so freuen sich jetzt Alle auf die nächste zeit in der Fahrtbiergarage.

5. Februar 2011
von Uwe
Keine Kommentare

Eiskalt

Letzten Dienstag waren Fabby und ich noch in der Garage, weil mein Diesel 505 angeblich Sprit verlieren sollte. Dort angekommen zeigte sich das Knäckebrot ganz ohne Herz, durch schnelle und saubere Operation entfernt.
Hut ab und viel Erfolg beim Überholen Manni.
505 aufgebockt, Fabby druntergelegt und nix gefunden. Egal, scheint reinste Einbildung gewesen zu sein. Besser so als Andersherum.
„Na gut“, meinte der rote Mann, „wenn wir schon mal hier sind, können wir auch was Anderes schrauben“. Gesagt getan, Vergaser auf die GT380 montiert (war ein echter Kraftakt), Tank und alles Weitere montiert und ausprobiert. Schade, der gleiche Scheiss wie vorher, der rechte Zylinder bleibt eiskalt! Muss ich wohl doch mal die Zündspulen wechseln.
Nach einigen Getränken und der Entleerung der vollgelaufenen Wohnmobilscheibe waren wir um 11 Uhr glücklich vom Schrauben und der Tag war sinnvoll zu Ende gegangen.